HOW IT FEELS TO...

eintrag 2.

alles hat sich doch ein wenig relativiert.

mit meinen eltern komme ich wieder was besser zurecht sag ich und da jetzt alle arbeiten geschrieben sind, dürfte das mit der schule auch was besser laufen.. gestern ein wenig unterwegs gewesen und wieder viel geredet. manchmal bin ich der meinung man trifft einfach zu viele leute auf party's, denn was bringt es mal hier und da so standardfragen wie:

1. wie gehts dir?

2. bist du schon lange hier?

oder

3. wie findest du es?

 

zu stellen und damit einfach nur vollkommen oberflächlich zu handeln?!

NICHTS.

 

tiefgehende gespräche mit menschen, die man schon länger nicht mehr gesehen hat oder guten freunden sind da doch viel besser.

was ich noch vermag festzustellen:

viele mädchen, die vergeben sind strahlen einen größeren reiz aus.

oder eher so:

viele mädchen, die einen größeren reiz ausstrahlen, sind vergeben.

 

da denk ich mal drüber nach..

jawohl.

10.6.07 22:55


der anfang von allem.

so. das ist dann wohl der erste eintrag

ich hab mich hierzu entschlossen, nach einer langen phase der überlegung.. ich weiß nicht, ob wer am ende alles hier alles lesen kann. es ist ja schließlich nicht irgendwas, was hier steht - es ist das innerste.

zum teil mach ich es aber auch für mich. denn sowas ist doch ein gutes ventil für diese ganzen, vielleicht auch für diese zum teil überzogenen gefühle in letzter zeit.

in letzter zeit, ja da läuft alles kreuz und quer muss ich zugeben. das komische alleine ist, dass ich das garnicht gerne zugebe. ich weiß nicht, ob ich an all dem selber schuld bin oder wie sich die ganze situation mit meiner umwelt verhält..

meine eltern nerven sehr, das hilft dann in solchen situationen erst recht nicht. die mit ihrem blöden leistungsdruck. was wollen die denn schon? ich weiß auch selber, was ich mach und was nicht. und ich weiß auch selber, was ich mit meiner derzeitigen leistung erreichen kann.

meine analyse: kompensation ihres damaligen status quo.

naja, aber jetzt ist genug. ich hoffe mal, ich zieh das ordentlich durch mit diesem blog. ich will viel schreiben, und alles wahres. ich will nichts schwammiges schreiben, aber bei dem stil bleiben. manchmal wird es mir sicher selber kalt werden und vielleicht werden leute dinge erfahren, die sie niemals so gedacht hätten. wäre möglich..

jetzt ruft das bett und noch einige gedanken.

 

ps. new born und ein gewitter. dann kannst du alles loswerden.

 

 

8.6.07 01:24


layout by outoftheline at chaste.design. host: myblog.
Gratis bloggen bei
myblog.de